• Zwischen fortgehen und bleiben

    Das erste Album von Till Seifert, dass im Oktober 2011 im Blaulicht Verlag erschien.

     

23 Oktober 2011

Was wäre wenn

Wie jeden Morgen steh ich an meinem Fenster, doch nichts ist wie sonst
Keine Autos keine Leute, kein Laster fährt heute zurück nach Haus
Die Straßen sind leer, die Gesichter wären es auch, wenn ich welche sähe
Ich fühl’ mich allein doch die Einsamkeit, schenkt mir Nähe

Was wäre wenn, was wäre wenn, ein einziger Tag, allein in meiner Stadt
Was wäre wenn, was wäre wenn
Und was wäre wenn, was wäre wenn, ein einziger Tag, allein in meiner Stadt
Was wäre wenn, was wäre wenn

Ich würde mich singend und tanzend, durch die Straßen bewegen
Auf riesengroßen Plätzen, mit Straßenkreide malen
Würde auf die höchsten Bäume klettern, nach ganz oben bis nichts mehr höher ist als ich
Nur um zu sehen, ob nicht doch, irgendwo

Was wäre wenn, was wäre wenn, ein einziger Tag, allein in meiner Stadt
Was wäre wenn, was wäre wenn


Was wäre wenn, was wäre wenn, ein einziger Tag, allein in meiner Stadt
Was wäre wenn, was wäre wenn

Social Bookmarks

Music Store

Kontakt | Booking

  • E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
  • Facebook

Details